Seit April 2021 auf Wanderschaft

Wanderausstellung

Leben, was geht!

Suizid im Gespräch mit Hinterbliebenen

Organisator/Leitung
Martin Steiner

23. Oktober — 11. November

Martin Steiner

Leben, was geht!

Suizid im Gespräch

Ort
Shedhalle Zug

Martin Steiners Projekte drehen sich um Menschen und deren Geschichten. Das Gesellschaftsrelevante steht dabei stets im Vordergrund. Der Dialog und das sorgfältige Beobachten sind Konstanten in seinem Schaffen.

Das aktuelle Ausstellungsprojekt spricht über das Thema Suizid. In dialogisch ausgerichteten Situationen sowie mittels Infopanels und installativen Momenten können sich Interessierte, Beteiligte und Fachpersonen auf Augenhöhe offen begegnen. Betroffene und Hinterbliebene beleuchten ihre Position und schaffen somit konstruktive Sprache über den Verlust und damit zusammenhängende Empfindungen. Der Dialog als Weg, das Wortlose und Verschwiegene aufzubrechen. Martin Steiner, Initiator des Ausstellungsprojekts, zeichnet verantwortlich für die Konzipierung und Leitung des Projekts.

Medienmitteilung

Medienberichte

Berichte über das Projekt und die Ausstellung in Wohlen und Bremgarten 2020/21

BBAWA
14.05.2021

Horizonte
08.05.2021

Kanal K
29.04.2021

Aargauer Zeitung
17.04.2021

BBAWA
16.04.2021

Anzeiger Oberfreiamt
16.04.2021

Horizonte
15.03.2020

Anzeiger Oberfreiamt
28.02.2020

Wohler Anzeiger
21.02.2020

AZ
11.03.2020

Wohler Anzeiger
17.03.2020

Gymnasium Helveticum
2020/4

Schulblatt AG/SO
2020/2

Projekte und Bildergalerie zur Wandertour der Ausstellung in Wohlen und Bremgarten, AG (wird laufend aktualisiert)

Kulturschaffender

Martin Steiner

Portfolio

Martin Steiner arbeitet seit 2003 als Lehrperson auf gymnasialer Stufe und ist seit 2008 mit diversen Buch- und Ausstellungsprojekten kulturell engagiert und tätig.